Allgemeine Geschäftsbestimmungen

 

Mit den AGB soll ein gerechter Interessensausgleich zwischen Fotograf und Kunde erreicht werden.
Fotograf ist gleichbedeutend mit Bürgin Photographie, Stephanie Bürgin und ihre Mitarbeiter, Schweipelstrasse 3, 8340 Hinwil.
 
I. Definitionen Fotografische Arbeit
Der Ausdruck „fotografische Arbeit“ bezeichnet das Ergebnis einer vom Fotografen für den Kunden geleisteter Arbeit gemäss den zwischen den Parteien getroffenen Vereinbarungen.
Fotograf
Der „Fotograf“ ist die für die Leistung der fotografischen Arbeit beauftragte Person.
Kunde
Der „Kunde“ ist die Person, die die fotografische Arbeit beim Fotografen mündlich, schriftlich oder online bestellt.
Parteien
Die „Parteien“ sind der Fotograf und der Kunde.
Exemplare der fotografischen Arbeit /Exemplar
Jede Wiedergabe der fotografischen Arbeit in analoger oder digitaler Form auf einem Datenträger, auf Papier, Diapositiven, Computerfestplatten gilt als „Exemplar der fotografischen Arbeit“ oder als „Exemplar“.
 
II. Anwendungs- und Geltungsbereich
  1. Die folgenden allgemeinen Geschäftbedingungen sind Bestandteil jedes Vertrages mit Bürgin Photographie. Verkauf, Lieferung und Leistungen erfolgt nur zu den nachfolgenden Bedingungen. Abweichungen dieser AGB’s sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart wurden.
  2. Mit dem Bestellen eines Angebots oder einer Dienstleistung bzw. der Nutzung eines Angebotes oder Dienstleistung akzeptiert der Kunde die AGB’s in allen Punkten vorbehaltlos.
  3. Änderungen und/oder Erweiterung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten mit der Publikation in Kraft, Der Kunde akzeptiert die jeweils geltenden Geschäftsbedingungen durch die Nutzung der Dienstleistung.
 
III. Zahlungs- & Lieferkonditionen
Im Allgemeinen ist das zwischen den Parteien vereinbarte Honorar in bar oder per Rechnung zu bezahlen. Für eine verspätete Zahlung wird ein Verzugszins von 5%/Jahr und Mahngebühren von CHF 10.- für die erste Mahnung und 20.- für die 2. (=letzte) Mahnung erhoben. Der Kunde verpflichtet sich die bestellte Ware anzunehmen. Bei ungerechtfertigter Annahmeverweigerung der fotografischen Arbeit belastet der Fotograf die ihm entstandenen Kosten dem Kunden weiter.
  1. Bürgin Photographie behält sich vor, die Preise und Angebote jederzeit zu aktualisieren oder zu ändern.
  2. Die publizierten Preise haben für neu abgeschlossene Verträge sofortige Gültigkeit. Für Vertragserneuerungen gelten die aktuellen Preise, welche zum Zeitpunkt der Erneuerung publiziert sind.
  3. Für reguläre Fotoshootings erfolgt die Abrechnung in bar nach dem Fotoshooting oder auf Wunsch per Rechnung.
  4. Für Hochzeitsreportagen erfolgt die Abrechnung bei Abgabe der Bilddaten.
  5. Für alle anderen Dienstleistungen, Produkte und Angebote gilt die Zahlung per Rechnung.
  6. Zahlungsziel für die Rechnungen beträgt max. 30 Tage.
  7. Bei Zahlungsverzug ist Bürgin Photographie berechtigt, die Inanspruchnahme der Dienstleistungen auszusetzen und /oder den Vertrag fristlos und ohne Entschädigung aufzuheben.
IV. Hochzeitsfotografie
Tritt der Kunde später als 1 Monat vor dem Hochzeitstermin vom Vertrag zurück, so wird 50% des Gesamtauftrages in Rechnung gestellt.
Sollte es kurzfristig aufgrund höherer Gewalt zum Ausfall des Fotografen kommen, bemüht er sich (soweit vom Kunden erwünscht) um einen Ersatzfotografen, der auf  Rechnung des Kunden seine Leistungen erbringt. Ein Anspruch darauf besteht nicht.
 
V. Bestellungen
  1. Der Kunde verpflichtet sich, die bestellte Ware anzunehmen und fristgerecht zu bezahlen.
  2. Der Fotograf verpflichtet such die fotografische Arbeit innert  vier bis sechs Wochen ab Bestelldatum dem Kunden zu zustellen (ausgenommen von der Lieferfrist sind Fotobücher). Die Lieferung erfolgt auf die Gefahr des Kunden.
 
VI. Leistung der fotografischen Arbeit
  1. Vorbehältlich schriftlicher Angaben des Kunden bleibt die Gestaltung der fotografischen Arbeit voll und ganz dem Ermessen des Fotografen überlassen. Insbesondere steht im die allgemeine Entscheidung über die technischen und künstlerischen Gestaltungsmittel wie zum Beispiel Beleuchtung und Bildkomposition zu.
  2. Bei der Ausführung der fotografischen Arbeit kann der Fotograf Hilfspersonen seiner Wahl einsetzen.
  3. Die Fotoapparate und -Materialien sowie sonstige Geräte, die für die fotografische Arbeit nötig sind, werden vom Fotografen besorgt. ist der Kunde dafür verantwortlich, dass die zur fotografischen Arbeit nötigen Orte (Locations), Gegenstände und Personen rechzeitig zur Verfügung stehen.
 
VII. Gutscheine & Spezialangebote
  1. Gutscheine haben 12 Monat ab Ausstellungsdatum Gültigkeit.
  2. Nachablauf dieser Frist ist Bürgin Photographie nicht verpflichtet, den Gutschein noch anzunehmen oder ein entsprechendes Angebot zu haben.
  3. Sonderangebote verlieren ihre Verbindlichkeit, wenn sie nicht innerhalb des angegebenen Zeitraums angenommen werden.
VIII. Erfüllungsort
Erfüllungsort ist der Geschäftssitz des Fotografen. Ausser es ist ein anderer Erfüllungsort schriftlich oder mündlich bestimmt. Die Reisekosten und Reisezeit des Fotografen übernimmt der Auftraggeber.
 
IX. Haftung des Fotografen
  1. Der Fotograf haftet nur für vorsätzliches und grobfahrlässiges Verhalten. Die Haftungsbeschränkung gilt auch für das Verhalten Angestellten oder Hilfspersonen.
  2. Der Fotograf ist verpflichtet, das digitale Bildmaterial des Kunden mindestens 6 Monate über den Fotoauftrag hinaus aufzubewahren. Danach erlischt der Anspruch des Kunden auf Archivierung der Bilder durch den Fotografen.
X. Gewährleistungsansprüche
Der Kunde ist verpflichtet, die vom Fotografen gelieferte fotografische Arbeit unmittelbar nach Erhalt zu prüfen und allfällige Mängel und Beanstandungen innerhalb von sechs Werktagen ab Lieferungsdatum des Werks schriftlich geltend zu machen.
 
XI. Verwendung der fotografischen Arbeit durch den Kunden
Im Allgemeinen Der Kunde erwirbt mit der Lieferung und Bezahlung des Werkes eine Lizenz zur Nutzung der fotografischen Arbeit im vereinbarten Rahmen, Darin nicht erhalten ist eine Weiterlizenzierung durch den Kunden an Dritte.
Jede vereinbarungswidrige Verwendung verpflichtet den Kunden, dem Fotografen eine Entschädigung in der Höhe von
CHF 500.- zu bezahlen. Die Bestimmungen des Bundesgesetzes vom 10. Oktober 1992 über das Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (URG) bleiben vorbehalten.
 
XII. Rechte Dritter
Wenn der Kunde dem Fotografen angegeben hat, welche Personen im Rahmen der fotografischen Arbeit zu fotografieren sind, hat der Kunde dafür zu sorgen, dass diese Personen ihre Zustimmung zum Gebrauch gegeben haben, den der Kunde von ihrem Bild im Rahmen der Verwendung der fotografischen Arbeit machen will. Wenn der Kunde dem Fotografen Gegenstände übergeben oder ihm bestimmte Orte angegeben hat, die im Rahmen der fotografischen Arbeit fotografiert werden sollen, hat der Kunde dafür zu sorgen, dass keine Rechte Dritter dem Gebrauch entgegenstehen, den der Kunde von dem Bild dieser Gegenstände oder Orte (Locations) im Rahmen der Verwendung der fotografischen Arbeit machen will.
Falls die in den beiden vorstehenden Absätzen vorgesehene Verpflichtung verletzt werden, verpflichtet sich der Kunde, dem Fotografen jeden Schadensersatz zurück zu erstatten, zu dem dieser zugunsten der Berechtigten verurteilt werden könnte und ihn für sämtliche Kosten der Prozessführung geben die Berechtigten zu entschädigen.
 
XIII. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Die mit dem Fotografen abgeschlossenen Verträge unterstehen dem schweizerischem Recht. Auch bei Lieferung ins Ausland gilt das schweizerische Recht.
Ausschliesslicher Gerichtsstand bildet der Geschäftssitz des Fotostudios Bürgin Photographie, Stephanie Bürgin, Schweipelstrasse 3, 8340 Hinwil, Schweiz.
Alle Änderungen und Ergänzungen, die diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen betreffen, bedürfen der schriftlichen Form. Der Fotograf behält sich das Recht vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern oder zu ergänzen.